Nachlese zur Bundestagswahl: Der Aufstand der verlassenen Mündel

06.10.2017 - Thomas Mayer

Studien


Der liberale Rechtsstaat mündiger Bürger hat seinen Bewohnern zu vorher nie gekanntem Wohlstand verholfen. Doch der liberale Rechtsstaat kann das Herz nicht wärmen wie der behütende Wohlfahrtsstaat, der sich um seine Angehörigen sorgt wie die Vormundschaftsgewalt um ihre Mündel.

In zwei Legislaturperioden haben „große Koalitionen“ von CDU/CSU und SPD im Verein mit gleichgesinnten Oppositionsparteien den behütenden Wohlfahrtsstaat im Bewusstsein vieler Bürger noch tiefer verankert. Doch sie haben ihre Mündel tief ins Herz getroffen, als sie ihnen Zuwanderer aus fremden Kulturen vorzogen. Mittelfristig könnte ein links-grün-sozialistisches Bündnis aus SPD, Grünen und Linkspartei die verlassenen Mündel mit dem sie behütenden Wohlfahrtsstaat wieder versöhnen. Der dadurch ausgelöste wirtschaftliche Niedergang könnte dem Liberalismus ein viertes Mal die Tür öffnen - oder für immer verschließen.

Studie zum Download als PDF (Lesezeit: ca. 25 Min.)

RECHTLICHER HINWEIS

Diese Veröffentlichung dient unter anderem als Werbemitteilung.

Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen und zum Ausdruck gebrachten Meinungen geben die Einschätzungen von Flossbach von Storch zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Angaben zu in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Zukunftserwartung von Flossbach von Storch wider, können aber erheblich von den tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnissen abweichen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Der Wert jedes Investments kann sinken oder steigen und Sie erhalten möglicherweise nicht den investierten Geldbetrag zurück.

Mit dieser Veröffentlichung wird kein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren oder sonstigen Titeln unterbreitet. Die enthaltenen Informationen und Einschätzungen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Sie ersetzen unter anderem  keine individuelle Anlageberatung.

Diese Veröffentlichung unterliegt urheber-, marken- und gewerblichen Schutzrechten. Eine Vervielfältigung, Verbreitung, Bereithaltung zum Abruf oder Online-Zugänglichmachung (Übernahme in andere Webseite) der Veröffentlichung  ganz oder teilweise, in veränderter oder unveränderter Form ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Flossbach von Storch zulässig.

Angaben zu historischen Wertentwicklungen sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen.

© 2018 Flossbach von Storch. Alle Rechte vorbehalten.

Alle News von Flossbach von Storch

Zurück zum Newsroom