Flossbach von Storch - Der erste Schritt RT


WKN:A2QLWB
ISIN:LU2279688266
Vertriebszulassungen:AT, CH, DE, ES, LI, LU
Fondstyp / Rechtsform:OGAW / FCP
Fondsdomizil:Luxemburg
Fondswährung:EUR
Auflagedatum:10. Februar 2021
Geschäftsjahresende:30. September
Ertragsverwendung:thesaurierend
KVG / Verwaltungsgesellschaft:Flossbach von Storch Invest S.A.
Verwahrstelle / Zahlstelle:DZ PRIVATBANK S.A.
Fondsmanagement:Flossbach von Storch AG
Kursdaten vom:23. Februar 2021
Fondsvermögen gesamt:477.577.597,54 EUR
NIW:99,31 EUR
Rücknahmepreis:99,31 EUR
Ausgabepreis*:100,30 EUR
Laufende Kosten:0,94%
Davon u.a. Verwaltungsvergütung p.a.:0,83%
Erfolgsabhängige Vergütung:Keine
Ausgabeaufschlag:bis zu 1,00%

* inkl. max. Ausgabeaufschlag von 1,00%

Quelle: Verwahrstelle / Zahlstelle

Entsprechend der regulatorischen Vorgaben können die Wertentwicklungszahlen dieser Anteilklasse, die erst weniger als ein Jahr aktiv ist, nicht angegeben werden.

Historische Anteilpreise

StandAnteilklassen­währungAusgabepreisRücknahmepreisNAV
EUR100,00
EUR100,9999,9999,99
EUR100,9899,9899,98
EUR101,01100,01100,01
EUR100,9299,9299,92
EUR100,8799,8799,87
EUR100,9299,9299,92
EUR100,8199,8199,81
EUR100,4899,4999,49
EUR100,3099,3199,31

Chancen

  • Partizipation an der Entwicklung der weltweiten Anleihemärkte.
  • Erzielung von Zinserträgen aus laufender Verzinsung.
  • Aktives Zins-, Währungs- und Risikomanagement u.a. durch den Einsatz von Derivaten.
  • Breite Risikostreuung durch die Anlage in unterschiedliche Anlageklassen (Aktien, Anleihen, Wandelanleihen, etc.). Nutzung von Marktpotenzialen durch breites Anlagespektrum.

Risiken

  • Die Vermögensgegenstände, in die die Verwaltungsgesellschaft für Rechnung der Teilfonds investiert, enthalten neben den Chancen auf Wertsteigerung auch Risiken. Investiert ein Teilfonds direkt oder indirekt in Wertpapiere und sonstige Vermögenswerte, ist er den – auf vielfältige, teilweise auch auf irrationale Faktoren zurückgehenden – generellen Trends und Tendenzen an den Märkten, insbesondere an den Wertpapiermärkten, ausgesetzt. So können Wertverluste auftreten, indem der Marktwert der Vermögensgegenstände gegenüber dem Einstandspreis fällt. Veräußert der Anteilinhaber Anteile des Teilfonds zu einem Zeitpunkt, in dem die Kurse der in dem Teilfonds befindlichen Vermögensgegenstände gegenüber dem Zeitpunkt seines Anteilerwerbs gefallen sind, so erhält er das von ihm in den Teilfonds investierte Geld nicht vollständig zurück. Obwohl jeder Teilfonds stetige Wertzuwächse anstrebt, können diese nicht garantiert werden.
  • Länder-, Bonitäts-, Ausfall- und Liquiditätsrisiken der Emittenten sowie Wechselkursrisiken können die Kurse negativ beeinflussen. Bei illiquiden (marktengen) Wertpapieren besteht zudem die Gefahr, dass im Fall der Veräußerung des Vermögenswerts dies nicht oder nur unter Inkaufnahme eines deutlichen Kursabschlags möglich ist.
  • Marktpreisrisiken bei Anleihen, insbesondere bei steigenden Zinsen am Kapitalmarkt.
  • Beim Einsatz von Derivaten kann der Wert des Fonds stärker negativ beeinflusst werden, als dies bei dem Erwerb von Vermögensgegenständen ohne den Einsatz von Derivaten der Fall ist. Hierdurch können sich das Verlustrisiko und die Volatilität (Wertschwankung) des Fonds erhöhen.